Auslandssemester

Möchtest du dein Studium durch einen Auslandsaufenthalt etwas auflockern und gleichzeitig aufwerten? Dann leg doch ein oder gleich mehrere Auslandssemester ein! Das ist nicht nur im Rahmen von im Ausland zu verbringenden Pflichtsemestern lohnenswert, sondern eine spannende und für das (Berufs-)Leben wichtige Erfahrung.

Student im Auslandssemester

Alter

ab 18 Jahren

Dauer

ca. 3 bis 6 Monate

Beliebte Länder für ein Auslandssemester

Australien
Neuseeland
Kanada
Großbritannien
USA
Niederlande
Schweiz

Warum sollte ich im Ausland studieren?

Es sprechen gleich mehrere Gründe dafür, einen Teil des Studiums ins Ausland zu verlegen:

  • Du verbesserst deine Fremdsprachenkenntnisse.
  • Du sammelst (für den Lebenslauf wichtige) Auslandserfahrung.
  • Du lernst ein neues Land und seine Kultur kennen.
  • Du beleuchtest dein Studium aus einer anderen Perspektive.
  • Du kannst internationale Kontakte knüpfen.
  • Du kannst ohne Numerus Clausus studieren.

Der Weg zum Auslandssemester

Der einfachste Weg zu einem Auslandssemester führt in der Regel über ein Austauschprogramm der heimischen Hochschule. Die meisten Hochschulen kooperieren mit Partneruniversitäten im Ausland, bei denen die Anrechnung der abgelegten Studienleistungen kein Problem darstellt. Im Akademischen Auslandsamt kannst du dich beraten lassen und evtl. direkt an eine Partneruniversität vermitteln lassen. Außerdem lohnt es sich, Informationen über Austauschprogramme wie z.B. Erasmus einzuholen.

Falls du lieber nicht auf ausgetretenen Pfaden wandeln möchtest oder kein Austauschprogramm angeboten wird, kannst du dein Auslandssemester auch komplett selbst organisieren. Dies ist allerdings mit einem hohen Recherche- und Organisationsaufwand verbunden. Du solltest daher schon über ein Jahr im Voraus mit deinen Planungen beginnen, um alle geforderten Nachweise erbringen und Fristen einhalten zu können. Auch selbstorganisierte Auslandssemester können übrigens bei entsprechender Eignung durch diverse Stipendien finanziell unterstützt werden.

Was muss ich bei der Planung beachten?

  • Welche Austauschprogramme / Partner-Hochschulen gibt es?
  • Welche Anmeldefristen gibt es?
  • Muss ich vorab eine Sprachprüfung ablegen bzw. Sprachzertifikat nachweisen?
  • Kann ich die im Ausland besuchten Kurse an meiner Heimathochschule anrechnen lassen?
  • Wie hoch sind die Kosten im Ausland / für das Auslandssemester (Lebenshaltungskosten, Studiengebühren, etc.)?
  • Wie kann ich mich finanziell unterstützen lassen?
  • Benötige ich spezielle Versicherungen und / oder Reisedokumente?

Warum nicht gleich ein komplettes Studium im Ausland?

Generell lässt sich über die Organisation von Auslandssemestern sagen, dass sie im Vergleich zum Vollstudium im Ausland aufgrund der zahlreichen Hilfestellungen bei der Vorbereitung und der geringeren Komplexität leichter zu planen sind. Ein Teilstudium im Ausland ist daher die am häufigsten gewählte Form des Auslandsstudiums. Meist wird der Auslandsaufenthalt dabei nach dem Grundstudium gemacht, da dann schon gewisse Vorkenntnisse vorhanden sind und ein Meilenstein der Hochschulausbildung schon gemeistert wurde. Für die Zeit im Ausland ist es übrigens ratsam, sich bei der heimischen Hochschule beurlauben zu lassen, um Studiengebühren zu sparenEin Vollstudium im Ausland ist vor allem dann empfehlenswert, wenn du dir ganz sicher bist, dass du das Studium auch komplett im Ausland durchziehen möchtest. Es ist zu bedenken, dass es in Deutschland öfter Probleme mit der Anerkennung von im Ausland erworbenen Studienleistungen und -abschlüssen gibt.

Bist du bereit für ein Semester in den USA?

Finde es heraus im direkten Experten-Gespräch oder im Online-Kurs.
Jonas Kehrbaum
Erstgespräch: Frag den Experten

Du bist Dir schon sicher, dass Du ein USA-Studium machen möchtest? Finde im kostenlosen Erstgespräch mit dem USA-Experten Jonas Kehrbaum konkret heraus, wie Du es organisieren und finanzieren kannst.

Online-Kurs: USA Stipendien-Hack

Nicht sicher ob ein Studium in den USA für Dich das Richtige ist? Lerne alles, was Du wissen musst in unserem kostenlosen Online-Kurs der „USA Stipendienhack.