Contract Jobs im Ausland

Spannende Jobs für deutsche Arbeitnehmer im Ausland

Viele junge Menschen – vor allem Studenten mit Abschluss, Fachleute verschiedener Branchen oder Akademiker – interessieren sich für ein Auslandsjahr. Sie möchten neue Erfahrungen sammeln, Sprachkenntnisse verbessern, andere Perspektiven auf das Leben gewinnen und Kontakte vor Ort knüpfen. Neben Au Pair-Jobs oder ehrenamtlichen Tätigkeiten bei Naturschutz-Organisationen oder Ähnlichem bieten sich für solche Menschen auch Contractjobs an.

Alter

ab 18 Jahren

Dauer

wenige Monate während einer Saison oder für immer

Benefits

oft kein Visum nötig + Hilfe beim Umzug

Die beliebtesten Länder für Contract Jobs

Portugal
Italien
Griechenland
Spanien
Australien
Weltweit auf Kreuzfahrtschiffen
Neuseeland

1. Was sind Contract Jobs und warum werden sie immer beliebter?

Contract Jobs sind spezielle, zeitlich befristete Jobs in einem anderen Land. Mitarbeiter werden von deutschen bzw. ausländischen Organisationen oder Unternehmen (eher zeitlich befristet) angeheuert, um besondere Aufgaben zu übernehmen. Das dafür festgelegte Honorar ist bekannt, es muss nicht ausgehandelt werden. Contract Jobs werden angeboten, weil Organisationen oder Unternehmen

  • sich saisonal unterschiedlichen Bedingungen anpassen müssen
  • Kosteneffizient bestimmte Aufgaben erledigen lassen möchten
  • Aufgaben ausführen möchten, die nur einen begrenzten Einsatz erfordern
  • bestimmte Projekte angehen möchten, ohne dafür neue Mitarbeiter einzustellen
  • oder sich besonderer Skills bedienen möchten, die im Unternehmen nicht geboten sind.

Ein Contract Job kann auch die Möglichkeit bieten, einen neuen Mitarbeiter für eine begrenzte Zeit in einem bestimmten Projekt auf seine Eignung zu testen. Erweist sich das Projekt als erfolgreich und die Integration des Contract Workers ins Team als gelungen, kann ihm ein fester Job angeboten werden. Es geht hier also nicht um unqualifizierte Gelegenheitsjobs, sondern um Arbeit, die bestimmte Qualifikationen oder Fähigkeiten benötigt.

Jobs im Ausland bzw. Auslandsjobs können wertvolle Erfahrungen mit sich bringen. Sie können das eigene Portfolio um neue Kenntnisse und Skills erweitern. Befristete Jobs im Ausland können sich so als Karriere-Turbo erweisen, indem sie einem den Weg in besser bezahlte Jobs ebnen. In der befristeten Vertragslaufzeit, also der Möglichkeit für neue Erfahrungen und dem Erleben eines neuen Umfeldes, sehen viele junge Leute Vorteile für sich.

Die kurzfristige Dauer solcher Arbeitsstellen ermöglicht es jungen Menschen, Erfahrungen in verschiedenen Berufsfeldern und internationalen Organisationen zu sammeln. So kann eine Organisation beispielsweise einen Marketing-Mitarbeiter für die sozialen Medien suchen, um die Organisation für eine festgesetzte Summe mit einer neuen Social Media-Strategie zu versorgen. Ein kleines mittelständisches Unternehmen kann befristet einen Webmaster suchen, der ein neues Logo entwickeln und eine neue Webseite erstellen soll. Dafür bedarf es spezifischer Kenntnisse.

Der Arbeitsvertrag nennt exakt die Aufgaben, für die der Mitarbeiter eingestellt wird. Er beinhaltet die kurzfristige Dauer des Kontraktes und die Entlohnung. Der Job endet automatisch, wenn die Zeit abgelaufen und die Arbeit getan ist. Gelegentlich wird ein Contract-Jobber im Anschluss an den alten Vertrag vom selben Unternehmen mit einer weiteren Aufgabe betraut. Dafür gibt es dann einen neuen Vertrag, der ebenfalls befristet ist. Das Honorar wird vom Arbeitgeber festgelegt. Es ist nicht verhandelbar.

Employer Branding via Relocation Packages machen Contract Jobs besonders attraktiv.

Vergünstigungen wie eine Krankenversicherung sind bei Contract Jobs bzw. Contract Work in der Regel nicht üblich. In diesem Fall werden Mitarbeiter während der Vertragsdauer als Selbstständige oder Freelancer angesehen. Dies bedeutet, der Contract-Jobber muss sich für die Dauer seines Aufenthaltes selbst krankenversichern. Ebenso muss er sich selbst um Steuerzahlungen und dergleichen kümmern. Anders verhält es sich, wenn der Arbeitgeber den Contract Jobber mit einem sogenannten Relocation Package wirbt! In diesem können dann besondere Incentive enthalten sein, die es dem gesuchten und umworbenen Mitarbeiter leichter machen sollen, sich eben im Rahmen eines Contract Jobs für diesen Arbeitgeber zu entscheiden. In diesem Fall wäre bspw. auch die Übernahme der Kosten einer Krankenversicherung bzw. das Anbieten eben dieser für den Contract Worker inkludiert, genauso wie möglicher Weise die Bezuschussung bzw. das Stellen der Unterkunft für bestimmte oder auch unbestimmte Zeit. Ebenfalls sind Anreisen bzw. Transfers wie zum Beispiel via Flug häufig Leistungen, die der Arbeitgeber in Relocation Packages anbietet wie verschiedene Social Events vor Ort, die es dem neuen Arbeitnehmer leichter machen soll, sich ins Team einzufinden und an der neuen Wirkungsstätte seines Contract Jobs heimisch und sozial integriert zu werden.

Das Arbeiten in der Auslandsfiliale eines deutschen Großkonzerns ist genauso beliebt wie ein Job bei einer großen international tätigen Organisation. Für Unternehmen oder Organisationen geht es bei diesen befristeten Jobs um Kosteneffizienz. Zugleich ergibt sich jedoch die Möglichkeit, unverbindlich neue Mitarbeiter zu testen, neue Teamstrukturen auszuprobieren, neue Projekte zu entwickeln und dadurch gegebenenfalls das Unternehmens-Portfolio langfristig zu erweitern.

Interesse an einem spannenden Contract Job in Lissabon (Portugal)?

2. Welche Contract Job-Variante ist die richtige für dich?

Contractjobs sind mit unterschiedlichen Vertrags-Laufzeiten zu haben. In der Regel werden solche Jobs auf sechs, zwölf oder 24 Monate festgeschrieben. Solche befristeten Auslandsjobs können sowohl als Ganztagsjob wie als Halbtags-Tätigkeit angeboten werden. Die wichtige Frage lautet also, welches Arbeitsmodell einem am meisten zusagt.

Länder mit einem starken Arbeitsmarkt bieten Vollzeitstellen für gut ausgebildete Fachkräfte. In strukturschwachen Regionen sind die jobsuchenden Ausländer eher darauf angewiesen, sich selbstständig zu machen. Eine berufliche Selbstständigkeit verspricht mehr Freiheiten und gute Verdienstchancen, wenn man es richtig angeht. Teilzeitjobs können für die Fachkräfte eine Alternative darstellen, die von ihrem alten Job mehr erhofft hatten und sich neu orientieren möchten.

Befristete Jobs im Ausland ebnen häufig den Weg in eine Karriere als Freelancer oder Freiberufler. Studenten arbeiten in solchen Jobs oft als „Season Jobber“. Manche entschließen sich, in jungen Jahren als Langzeit-Digital Nomad zu arbeiten, um frei zu sein. In diesem Fall können sie von jedem Ort der Welt aus arbeiten. Diese Unabhängigkeit wird sehr geschätzt. Sie ermöglicht es, Geld zu verdienen, ohne sich auf einen Nine-to-Five Arbeitstag und einen Ort festzulegen. Sie arbeiten stattdessen an Projekten und realisieren nebenbei auch eigene Ideen.

So ist es beispielsweise möglich, ein halbes Jahr mit Festvertrag in Shanghai als Contract-Jobber eines großen Unternehmens zu arbeiten und in der anderen Jahreshälfte in Marokko zu leben, um dort in einem Hotel zu arbeiten. Das Einkommen ist planbar und wenn einem ein Job nicht zusagt, endet dieser in absehbarer Zeit.

Die Website Auslandsjob.de hat auf ihrer Plattform verschiedene „Saisonal Jobs“ bzw. Contract Jobs portraitiert und deren Besonderheiten herausgearbeitet. Jeder dieser Jobs bietet dir die Möglichkeit, tiefer in eine bestimmte Branche einzutauchen und spezifische Berufserfahrungen zu sammeln.

Folgende Contract Jobs werden aktuell angeboten bzw. in diesen Bereichen wirst du als Contract Worker gesucht:

3. In welchen Branchen sind Contract Jobs im Ausland üblich?

Theoretisch bieten sich Chancen in fast jedem Arbeitsfeld. Doch die Zahl der Jobangebote in Berufsfeldern wie Jura und Recht, Bauwirtschaft oder Land- und Forstwirtschaft ist überschaubar. Die meisten Auslandsjobs finden sich in den Bereichen Touristik und Reise. Es bieten sich aber auch Tätigkeiten in einem ausländischen Call-Center oder im Kundenservice einer Tierschutzorganisation. Gut bestückt sind außerdem die Angebote in den Bereichen Medien & Kommunikation, Digitales, Automobilindustrie oder Medizin und Pflege.

Doch nicht in jedem Land der Welt sind die Chancen in allen Berufsfeldern gleich gut. In Shanghai, Dubai oder Madrid sind die Job-Chancen anders gelagert als in Rabat, Rāwalpindi oder Jaunde. Die technologische Entwicklung eines Landes kann sehr unterschiedlich sein. Zu berücksichtigen sind auch soziale, politische und religiöse Faktoren, die ein Jobangebot im Ausland betreffen können. Die besten Chancen für einen befristeten Auslandsjob eröffnen sich für gut ausgebildete Fachleute in allen Branchen mit Zukunftspotenzial. Akademiker und Führungskräfte bringen alles mit, was ihnen beste Chancen auf dem ausländischen Arbeitsmarkt bietet.

Ideale Voraussetzungen sind also ein abgeschlossenes Studium oder eine solide Ausbildung plus ausreichend Berufserfahrung. Wer schon als junger Mensch eine leitende Position in einer bestimmten Branche innehatte, ist ebenfalls ein geeigneter Kandidat. Gleiches gilt für junge Menschen, die Erfahrungen als Consultants mitbringen und schon für ein großes Unternehmen tätig waren. Sie haben die besten Chancen, in einem Contractjob Erfüllung zu finden.

 
 

Auf ins Ausland: Du träumst davon für eine längere Zeit ins Ausland zu gehen? Neue Kulturen und viele neue Leute kennenlernen und dabei noch Berufserfahrungen sammeln? Kein Problem! Denn mit einem  spannenden Contract Job kannst du dir dein Abenteuer im Ausland auch ganz ohne Ersparnisse leisten.

4. In welchen Ländern du dir tolle Contract Jobs sichern kannst

Junge Menschen orientieren sich bei der Suche nach Jobs im Ausland gerne an den europäischen Ländern, insbesondere den Mittelmeerländern. Frankreich, Griechenland, Italien oder Spanien sind bei Jobsuchenden am beliebtesten. Diese hoch entwickelten Industriestaaten bieten außerdem die besten Jobchancen. Es kann jedoch auch eine interessante Erfahrung sein, befristet bei einem Immobilienunternehmen in Monaco, einem gastronomischen Betrieb auf Malta oder einem großen Hotel in Israel, Marokko oder Tunesien zu arbeiten.

Die Lebensqualität ist in einigen Mittelmeerländern relativ hoch, während sie bei anderen Mittelmeer-Anrainern deutlich niedriger sein kann. Zudem könnten auch aktuelle politische Konflikte einen möglichen Grund bieten, sich keinen Job in einem bestimmten Land zu suchen. Die Türkei könnte sich beispielsweise trotz guter Jobangebote im Bereich Touristik als politisch schwieriges Pflaster erweisen. Das Arbeiten im Ausland beinhaltet immer auch, sich ausführlich über die politische, religiöse oder soziale Situation im Lande zu informieren. Fest steht: Man ist auch als befristet arbeitende Ausländer nicht überall gleichermaßen sicher.

Zu den weiteren Ländern, in denen junge Menschen bevorzugt nach Auslandsjobs suchen, gehören die typischen „Work and Travel“-Länder, beispielsweise Australien, Kanada oder Neuseeland. Generell sind hier viele befristete Jobs zu finden. Wer jedoch darauf abzielt, nach Ende des Projekts dort dauerhaft leben zu wollen, sieht sich oft mit erheblichen Schwierigkeiten bezüglich der Aufenthaltsgenehmigung und der Arbeitserlaubnis konfrontiert.

5. Gehalt und Zusatzleistungen bei befristeten Auslandsjobs

Contract Jobber sollten nicht nur auf den gebotenen Verdienst schielen, wenn sie ein Jobangebot prüfen. Ein wichtiger Parameter sind die Lebenshaltungskosten im Ausland. Verdienstmöglichkeiten und Lebenshaltungskosten sollten in einem angemessenen Verhältnis stehen. In manchen Ländern kann man zwar weniger verdienen, aber die Lebenshaltungskosten sind dem angepasst. Wo man gut bis sehr gut verdienen kann, sind die Lebenshaltungskosten oft sehr hoch. Beispiele dafür sind New York, Dubai, Shanghai oder Hongkong, wo man kaum bezahlbaren Wohnraum findet.

Ein weiterer Faktor, der bei der Entscheidungsfindung wichtig werden kann, sind die erhofften Zusatzleistungen bzw. weiter oben bereits angesprochenen Relocation Incentives / Packages und Benefits, die ein Jobanbieter anbietet: Als Benefits gelten beispielsweise Hilfen bei der Unterkunftssuche, die Möglichkeit von Kantinenessen oder die Übernahme der Krankenversicherung. Auch flexible Arbeitszeiten oder Arbeiten im Homeoffice wären solche Vorteile. Als Contract-Worker stehen einem jedoch in der Regel diese Benefits nicht immer zu, abhängig ist dies wirklich davon, wie „gesucht“ diese Contract-Worker sind bzw. wie schwer es ist, eine Unterschrift unter einen Contract-Job von Arbeitnehmerseite zu bekommen! Während Jobs für Work & Traveller aber auch Animateure kaum mit derlei Incentives garniert werden, weil es auch so genügend Contract Jobber gibt bzw. die Nachfrage nach Contract Jobs auf AN-Seite groß ist, ist es auf der anderen Seite bei großen Customer Service- & Teledienstleistungsunternehmen wie Teleperformance, WebHelp, CLBS oder Zenith gang und gebe, den immer größeren Bedarf an Contract Jobbern mittels immer attraktiverer Incentives innerhalb ihrer Relocation Packages ins Ausland zu locken.

Finde hier interessante Jobs im Kundenservice oder der Kundenbetreuung bei Teleperformance, Webhelp, CLBS oder anderen Arbeitnehmern!​

Tschechien

Travel Consultant/Specialist – German Speaking in Prague, Czech Republic

Hurtigruten
Kundenservice & Beratung
Vollzeit
ab 2. September 2024
4 offene Stellen
Details anzeigen
Thailand
Top-Job

Deutschsprachiger Call-Center-Agent im Inbound (w/m/d)

CLBS
Kundenservice & Beratung
Vollzeit
ab sofort
50 offene Stellen
Details anzeigen
Malta

Deutschsprachige Kundenberater (m/w/d) – Umzugshilfe inklusive

Novum Bank Limited
Finanzen & Wirtschaft
Vollzeit
sofort
20 offene Stellen
Details anzeigen
Spanien
Top-Job

Deutschsprachiger Call-Center-Agent im Inbound (w/m/d) auf den Kanaren, Spanien

Can Do Company Support
Kundenservice & Beratung
Vollzeit
ab sofort
50 offene Stellen
Details anzeigen
Seite: 1

Contract Jobs & Steuern

In manchen Ländern besteht wegen der Inflation oder Wohnungsmangel ein Missverhältnis zwischen Verdienstmöglichkeiten und Lebenshaltungskosten. Zu prüfen ist außerdem, ob und wo man Steuern abführen muss. Auch befristete Jobs im Ausland befreien einen Contract-Jobber nicht von der Steuerpflicht. Die Frage ist aber, wo man seine Steuern entrichtet.

Wer im Ausland für längere Zeit für einen ausländischen Arbeitgeber tätig ist, ist meist im Ausland steuerpflichtig. Wer im Ausland für ein deutsches Unternehmen wie TUI oder die Deutsche Bank arbeitet, gilt jedoch als in Deutschland beschäftig. Er ist demnach auch in Deutschland steuerpflichtig. Der Lohn wird auf ein deutsches Konto überwiesen, die bereits erworbenen Rentenansprüche bleiben erhalten. Es gilt deutsches Arbeitsrecht. Mindestlohn und Kündigungsschutz sind somit gewährleistet. Die Kosten für den Zweitwohnsitz inklusive der Reisekosten und der Verpflegung können steuerlich abgesetzt werden.

Nachteilig sind jedoch die hohe Steuerlast sowie hohe Krankenversicherungsbeiträge in Deutschland. Beim Arbeiten im Ausland ist zudem eine private Krankenversicherung nötig. Oft übernimmt der deutsche Arbeitgeber die Sozialabgaben – aber nicht immer. Grundsätzlich ist es sinnvoll, bei längeren Arbeitsverträgen im Gastland Steuern abzuführen. In diesem Fall sollte aber dein Erstwohnsitz nicht mehr in Deutschland gemeldet sein. Sonst wärst du unweigerlich dort steuerpflichtig.

6. Vor- und Nachteile eines Contract Jobs im Ausland

Einen Contractjob anzunehmen, kann sowohl Vor- als auch Nachteile beinhalten. Daher sollte eine allzu kurzfristige Entscheidung vermieden werden. Es ist wichtig, dass die Vor- und Nachteile bekannt sind und gegeneinander abgewogen werden. Das letzte, was man als Jobber im Ausland erleben möchte, sind vermeidbare Probleme.

Aus der Perspektive des Jobbers sind folgende Contract Jobs-Vorteile zu nennen:

7. Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung auf Contract Jobs

Bewerbungen so zu verfassen, dass sie erfolgreich sind, ist bekanntermaßen nicht ganz einfach. Das gilt auch für befristete Jobs im Ausland. Wer sich bei einem ausländischen statt einem deutschen Unternehmen im Ausland bewirbt, muss mit anderen Gepflogenheiten bei der Bewerbung rechnen. Je nach Auslandsziel muss die Bewerbung bestimmten Standards entsprechen. Wer sich nicht ausreichend damit befasst, hat schon verloren. Welche Standards erfüllt sein müssen und welche Erwartungen ausländische Unternehmen an Bewerber haben, solltest Du wissen.

Einige Beispiele über die Unterschiede zwischen Bewerbungen im deutschsprachigen und im englischsprachigen Ausland: Bei einer englischsprachigen Bewerbung ist das Resümee (entspricht unserem Lebenslauf) deutlich wichtiger als bei uns. Je ausführlicher du deine vorhandenen Berufserfahrungen und Fachkenntnisse beschreibst, desto besser. Niemand erwartet nur eine kompakte DIN A-4-Seite. Wichtig ist, den Lebenslauf von hinten aufzurollen statt bei der Schulbildung zu beginnen. Die aktuellen Stellen stehen im englischsprachigen Raum ganz oben.

An die Spitze deines Lebenslaufs setzt du deine Erwartungen an den Job (career objective) in zwei bis drei Sätzen. Das Anschreiben (cover letter) fällt im englischsprachigen Raum vergleichsweise kurz aus. Es sollte lediglich die Motivation verdeutlichen, warum du diesen Job im Ausland annehmen möchtest. Du solltest begründen, warum du dich aus deiner Sicht für diesen Job besonders eignest. Zudem sind in englischsprachigen Ländern Referenzen erwünscht. Mindestens zwei ehemalige Arbeitgeber, Uni-Professoren, Projektleiter oder Vorgesetzte sollten schriftlich Auskunft über Dich geben. Erwünscht sind außerdem deren Kontaktdaten.

Akzeptiert wird allerdings auch, wenn Du den Hinweis „References available on request.“ abgibst. Falls Bücher oder Essays veröffentlicht wurden, sollten diese aufgelistet werden. Persönliche Angaben wie Geburtsdatum und Geburtsort, Nationalität, Religionszugehörigkeit, Familienstand, Kinderzahl, Geschlecht sind im englischsprachigen Raum nur marginal wichtig. Jeder soll die gleichen Chancen erhalten. Diskriminierung soll kein Vorschub geleistet werden. Genauso wenig sind Bewerbungsfotos erforderlich. Erst wenn es zum Vorstellungsgespräch kommt, werden in einem englischsprachigen Land Arbeitszeugnisse und dergleichen mitgebracht.

8. Wo du einen Contract Job im Ausland findest

Verschiedene Portale haben sich auf Angebote für das Arbeiten im Ausland spezialisiert. Statt englischsprachige Portale wie upwork.com zu nutzen findest du Contract Jobs in allen Facetten und Möglichkeiten sowie jede Menge Informationen auf Auslandsjob.de.

Das Fachportal für „Deutschsprachige Jobs im Ausland“ gibt nicht nur Informationen zu offenen Jobangeboten, sondern auch zu Themen wie Bewerbung oder „Work and Travel“-Angeboten. In den Untermenüs finden sich zahlreiche Hilfestellungen, beispielsweise

Im Planungscenter auf Auslandsjob.de finden sich nützliche und konkrete Hilfen wie zum Beispiel ein Auslandsjob-Starterkit, um das Projekt „Arbeiten und Leben im Ausland“ zu organisieren.

Interesse an diesem Job bei Concentrix in Portugal?

Nutze deine Chance und arbeite bei dem renommierten Unternehmen Concentrix in Lissabon, Portugal! So einfach geht’s:

  • Lass uns deinen englischen Lebenslauf zukommen & starte den Prozess
  • Schon nach wenigen Wochen kann es heißen: Abflug nach Portugal!

Finde hier deinen Contract Job im Ausland!

Weitere Gap Year Programme