Work & Travel

Du willst mal raus und hast Lust auf ein großes Abenteuer? Du willst herumreisen, neue Leute kennenlernen und das Feeling absoluter Freiheit erleben? Ein Work and Travel-Aufenthalt kann dir genau das bieten!

Alter

18 bis 30 Jahre (in Kanada sogar bis 35)

Dauer

bis zu 12 Monate (ggf. auch verlängerbar)

Die beliebtesten Länder für Work & Travel

Australien
Neuseeland
Kanada
USA (Sonderform)
Japan
Singapur
Chile

Was ist Work & Travel?

Wie der Name schon sagt, meint Work and Travel einen Auslandsaufenthalt, bei dem du Reisen mit Arbeiten verbindest. Du reist in ein Land deiner Wahl, legst dabei mehrere Zwischenstopps ein und kannst so zahlreiche Traumorte bereisen.

Das Reisen finanzierst du dir hauptsächlich vor Ort durch Gelegenheitsjobs. Dein gesamtes Reisebudget musst du vor Reisestart also noch nicht zusammen haben.

Natürlich kannst du auch erst ein paar Wochen an einem Ort arbeiten, und anschließend Land und Leute durch Reisen kennenlernen. Work and Travel funktioniert weltweit, sofern dir das Land erlaubt, einen Job anzunehmen.

Wo kann ich Work & Travel machen?

Die Welt steht dir offen – aber wo soll es hingehen? Die beliebtesten Länder für Work and Travel sind Australien, Neuseeland und Kanada.

Alle drei Länder bieten ein spezielles Working-Holiday-Visum an. Das gilt zwar erstmal nur für 12 Monate, in Australien und Neuseeland kannst du das Visum aber unter bestimmten Umständen um mindestens drei weitere Monate verlängern.

Das Outback ist dir zu Mainstream? Wie wäre es dann mit einem Work and Travel in einem asiatischen, (süd)amerikanischen oder europäischen Land?

Auch in Japan, Südkorea, Singapur, Israel oder Taiwan werden Working-Holiday-Visa angeboten. In Europa und den USA läuft das ein bisschen anders. Während du in europäischen Ländern komplett ohne Visum als Work and Traveller jobben kannst, brauchst du in den USA ein sogenanntes J-1 Visum. Dort gibt es nämlich kein standardisiertes Work & Travel Programm; stattdessen hast du in den USA die Möglichkeit als Au Pair oder als Betreuer in einem Summercamp zu arbeiten.

Darauf kannst du dich freuen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was sind die Voraussetzungen für Work & Travel?

Für Work and Travel musst du zwischen 18 und 30 Jahre alt sein. Die Altersbeschränkung wird durch das jeweilige Visum festgelegt und ist deshalb nicht überall gleich. In manchen Ländern (wie beispielsweise in Kanada) kannst du auch noch bis zum 35. Lebensjahr teilnehmen.

Neben dem Alter gibt es je nach Visum auch noch weitere Voraussetzungen. Um dein „Go“ zu bekommen, musst du meistens finanzielle Polster nachweisen. Einige Länder verlangen hierfür bei der Einreise auch schon, dass du dein Rückflugticket vorlegen kannst, um ein Visum zu bekommen.

Welche Voraussetzungen speziell für dein Wunschland gelten, kannst du auf den Infoseiten der einzelnen Länder checken.

Mindestens genauso wichtig wie die Voraussetzungen ist deine persönliche Einstellung! Um deinen Aufenthalt in vollen Zügen genießen zu können, solltest du ein gewisses Maß an Flexibilität und Gelassenheit mitbringen.

Denn es wird vielleicht nicht alles so laufen, wie du es geplant hast. Aber hey, macht das nicht erst ein richtiges Abenteuer aus? Viele Unsicherheiten kannst du bereits durch die richtige Planung minimieren.

Was kostet Work & Travel?

Zwar finanzierst du während deines Work and Travels vieles durch Gelegenheitsjobs. Das reicht aber eher, um dich über Wasser zu halten und weniger um die gesamte Reise zu finanzieren.

Wie viel dein Work and Travel genau kosten wird, ist vom Aufenthaltsort und dem jeweiligen Lebensstandard abhängig.

Du möchtest genau wissen, welche Kosten bei einem Work and Travel-Aufenthalt auf dich zukommen? Dann schaue dir unseren Work and Travel- Kostenvergleich in unserer übersichtlichen Infografik der wichtigsten Work and Travel Länder an.

Aber egal für welches Land du dich entscheidest, folgende Ausgaben musst du auf jeden Fall einplanen:

  • Hin- und Rückflug (zwischen ca. 800 und 1.400€)
  • Visum (bis zu 300€)
  • Auslandskrankenversicherung (ab ca. 30€ monatlich) und weitere Versicherungen
  • Impfungen
  • Unterkunft, Mahlzeiten und persönliche Ausgaben (abhängig von Lebenshaltungskosten)
  • Transport (Kaufst du dir einen Camper oder fährst du mit Bus und Bahn?)
  • Ausflüge und Trips (ggf. weitere Flüge)

Unser Tipp: Um deine Finanzen besser im Blick zu haben, solltest du ein Tagesbudget festlegen. Falls du dann doch mal in zu großer Spendierlaune warst und eine finanzielle Dürrezeit droht, keine Panik! Du hast ja noch deine Rücklagen. Diese solltest du niemals ganz ausgeben, da sie dir in joblosen Zeiten Sicherheit geben. An den richtigen Stellen zu sparen, erleichtert außerdem die Finanzierung deines Auslandsaufenthaltes. 

Bestens vorbereitet ins Ausland

Wir schenken dir dein Auslandszeit Starterkit

Planungs-Tool

Innovatives Tool für die Planung deiner Auslandszeit

Step by Step Anleitungen

Leitfaden durch alle wichtigen Planungsschritte

Finanzierung

Kostenübersicht und Tipps zur Finanzierung deiner Reise

Viele Tipps & Tricks

Checklisten, Tests und Video-Tutorials, so dass du auf deine Auslandszeit bestens vorbereitet wirst

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie organisiere ich mein Work & Travel?

Du hast beschlossen, Work and Travel zu machen? Dann kannst du nun mit der detaillierten Planung starten und hast dabei grundlegend zwei Möglichkeiten: mit oder ohne Organisation.

Welche Option die Bessere für dich ist, lässt sich nur individuell beurteilen. Du reist zum ersten Mal alleine so weit in die Ferne und die bevorstehenden Aufgaben überfordern dich ein bisschen? Keine Sorge, es gibt unzählige Veranstalter und Organisationen, die dir bei der Planung gerne unter die Arme greifen.

Erfahrene Mitarbeiter vermitteln dir nicht nur den ersten Job und die erste Unterkunft, sie kümmern sich auch um die Flugbuchung und unterstützen dich bei der Kontaktaufnahme zu anderen Backpackern. Reist du über eine Organisation, hast du auch vor Ort Ansprechpartner, die bei Problemen für dich da sind.

Welches sind die beliebtesten Work & Travel Jobs?

Je nach Zielland hast du eine große Auswahl an unterschiedlichen Jobs. Zunächst gibt’s da die typischen Work and Travel-Jobs als Fruit Picker, Farm- oder Rancharbeiter oder Erntehelfer.

Auch in der Baubranche werden Leute gesucht, die gut anpacken können. Genauso lassen sich Jobs in der Hotellerie und Gastronomie, sowie in der Tourismusbranche finden.

Du möchtest lieber was mit Kindern machen? Wie würde dir ein Job als Betreuer im Summercamp, Nanny oder Sprachlehrer gefallen?

Ziemlich cool, aber mit relativ viel Verantwortung verbunden, ist der Job als Housesitter. Dabei hütest du Häuser, deren Besitzer für einige Tage oder Wochen verreist sind.

Noch nichts Passendes dabei? Mit den richtigen Qualifikationen kannst du alternativ als digital Nomade im Bereich Grafikdesign, Content-Management, Programmierung oder Übersetzung jobben. Der absolute Vorteil dabei: Du bist an keinen festen Arbeitsplatz gebunden.

Wie lange kann ich Work & Travel machen?

Durch die Working-Holiday-Visa ist dein Aufenthalt auf maximal 12 Monate begrenzt. In Ausnahmefällen kannst du deinen Trip jedoch verlängern – In Australien um weitere 12 Monate und in Neuseeland um 3 Monate. Die Aufenthalte über andere Programme sind meistens kürzer (3-6 Monate).

Kann man Work & Travel mehrmals machen?

Pro Land kann man das Working Holiday-Visum nur einmal bekommen. Heißt: Wenn du Australien, Neuseeland, Kanada, etc. nacheinander abklappern will, darfst du das auch (solange du die Visa-Bedingungen erfüllst und noch entsprechende Visa verfügbar sind). Es gibt allerdings eine Ausnahme: Für Australien kannst du das Working-Holiday-Visum unter gewissen Voraussetzungen ein zweites mal beantragen.

Work & Travel alleine, zu zweit oder in Gruppen?

Der typische Work and Traveller reist alleine, aber das ist selbstverständlich kein Muss. Reisen mit dem besten Freund, mit der besten Freundin oder gleich mit der ganzen Clique – alles ist möglich!
Dauerhaft wird das allerdings etwas schwierig. Work and Travel ist in erster Linie eine Individualreise. Freundschaften und Gruppen bilden sich im Zielland dann ganz von alleine. Für eine gewisse Zeit reist oder arbeitet man gemeinsam, danach geht aber wieder jeder seinen eigenen Weg und neue Gruppen entstehen.

Was gehört auf meine Packliste?

Wenn man so lange unterwegs ist, sollte man genug dabeihaben. Du brauchst nicht nur wetterfeste Klamotten und deine Kulturtasche, sondern auch alle wichtigen Dokumente, eine Campingausrüstung, Elektrogeräte und vieles mehr. Damit du beim Packen nicht den Überblick verlierst, haben wir dir eine praktische Work and Travel-Packliste erstellt.

Wann sollte ich mit der Planung anfangen?

Eine lange Reise sollte gut geplant sein. Du musst dich über Land und Leute informieren, deine Flüge buchen, dich rechtzeitig impfen lassen, eine Kreditkarte und ggf. einen internationalen Führerschein beantragen, Unterkünfte buchen, Ausrüstung besorgen, usw. Zeitlich am aufwendigsten ist die Beantragung deines Working-Holiday-Visums (bis zu 6 Wochen). Um nicht in totalem Stress zu enden, empfehlen wir dir ca. 4 Monate vor Reisestart mit der Planung zu beginnen.

Achte bei deiner Planung auf jeden Fall auch auf das richtige Versicherungspaket. Was du bei der Wahl deiner Versicherung alles beachten musst, erfährst du auf unserer Info-Seite zur Work & Travel Versicherung.

Weiterführende Informationen

www.working-holiday-visum.de

Alle Informationen zu den Voraussetzungen sowie der Beantragung eines Working Holiday Visums

www.auslandsjob.de

Infos zu vielen Work and Travel-Zielen weltweit, Job-Angebote und Travel-Trips

www.work-and-travel-australien.org

Damit du weißt, was dich in Down Under erwartet, wie du auch in Peak-Seasons einen Job findest und welche Travelling-Route dich nicht komplett über andere deutsche Work and Traveller stolpern lässt, empfehlen wir dir dieses Work & Travel Magazin für Australien.

www.work-and-travel-neuseeland.org

Eine ganze Menge Tipps, viele  Insider-Infos und Tools, um bestens vorbereitet dein Work and Travel in Neuseeland starten zu können.

www.work-and-travel-usa.de

In den USA Work and Travel zu machen ist ein wenig „besonders“ – dies fängt mit dem sogenannten J1-Visum an und hört bei der Art und Dauer des Aufenthalts auf. In diesem Blog wird dir genau erklärt, mit welchen Skills & Voraussetzungen du dennoch die Chance hast, in den USA zu jobben.

www.work-and-travel-japan.de

Japan ist ein bislang noch sehr exotisches und (vielleicht gerade deswegen) aktuell sehr nachgefragtes Work & Travel Land. Was Japan so besonders macht und worauf du gerade im Land der aufgehenden Sonne achten solltest, erfährst du in diesem Fachportal.

Weitere Gap Year Programme

Finde das Work & Travel Paket, das am besten zu dir passt!