Presseinfo | Eine schwierige Entscheidung – was kommt nach dem Abitur?

Rheda-Wiedenbrück, 13. Juni 2016. Einen Auslandsaufenthalt planen, ein Praktikum absolvieren oder eine Ausbildung anfangen – nach dem Abitur stehen Schulabgänger vor einer wichtigen Frage: Was kommt nach dem Schulabschluss? Das Portal www.nach-dem-abitur.de, ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit, hat nachgefragt, was junge Leute nach dem Abitur planen und welche Entscheidungshilfen sie bei ihrer Wahl nutzen.

Rund ein Drittel der Abgänger hat keinen konkreten Plan

Mit 33 Prozent gab nahezu ein Drittel der 1.997 Umfrageteilnehmer an, noch keinen konkreten Plan für die Zeit nach dem Abitur zu haben. Ein Anteil von 27 Prozent entschied sich für einen Auslandsaufenthalt, während 15 Prozent ein Studium beginnen wollen. Erst einmal Geld verdienen möchten 10 Prozent der Schulabgänger und planen, sich nach dem Abschluss der Schule einen Job zu suchen. Nur 9 Prozent möchten eine Ausbildung beginnen und weitere fünf Prozent der Befragten planen ein Praktikum. Ein Prozent der Befragten will sich direkt auf eine Arbeitsstelle bewerben.

Orientierung über die verschiedenen Möglichkeiten

Die Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der jungen Leute noch keinen Plan für die Zeit nach dem Abitur hat. Die Entscheidung für die weitere Lebensplanung fällt oft schwer, schließlich steht den Schulabgängern häufig die ganze Welt offen. Während in der Schule alles nach einem festgelegten Schema ablief, sind die jungen Leute nun auf sich allein gestellt. Um sich über die vielfältigen Optionen zu informieren, greifen Abiturienten auf verschiedene Quellen zurück. Auf die Frage „Welche Entscheidungshilfen nutzt du am meisten, um dich über die Zeit nach dem Abitur zu informieren?“, gaben 32 Prozent der Schulabgänger an, vorwiegend Online-Portale für die Informationsbeschaffung zu besuchen. Freunde und Familie befragen 25 Prozent der Umfrageteilnehmer, während 20 Prozent vor allem der eigenen Einschätzung vertrauen. Entsprechende Messen besuchen acht Prozent der Abiturienten, weitere sieben Prozent bevorzugen das Angebot der Arbeitsagentur. Die Informationsbeschaffung über Printmedien erhielt einen Anteil von fünf Prozent, andere Beratungsangebote nutzen die restlichen drei Prozent der Befragten.

Umfassendes Informationsangebot auf Online-Portalen

Rund ein Drittel der jungen Leute vertraut auf die Informationen von Online-Portalen. Mit Tests zur Selbsteinschätzung und Erkundung verschiedener Berufe bietet die Plattform www.nach-dem-abitur.de ausgezeichnete Möglichkeiten, sich auf die Zeit nach dem Abitur vorzubereiten. Schulabgänger finden hier eine ideale erste Orientierung und erhalten wertvolle Empfehlungen für die Entscheidungsfindung. Wer ein Studium beginnen möchte, bekommt mit dem Studienwahltest einen guten Überblick. Links zu kostenlosen Beratungsstellen und Hilfestellungen zu Ausbildung und Beruf sowie praktische Tipps für die Jobsuche und Bewerbungen runden das umfangreiche Angebot ab.

Mehr Informationen zur Umfrage-Auswertung & Infografiken zum Download finden Sie hier:

>> Alle Infografiken & Ergebnisse der Umfrage

>> zum Pressemitteilungs-Archiv

Weitere Pressemitteilungen

Auslandsmobilität bei Studierenden und Azubis: Viel Luft nach oben

In Zeiten der Globalisierung sind Auslandserfahrung und Auslandsmobilität wichtig. Möglichkeiten für kürzere und längere Auslandszeiten gibt es unendlich viele: Work and Travel, Freiwilligenarbeit, Sprachkurse, Studium, Summer Schools, Auslandspraktika – das sind nur einige Beispiele. Trotzdem geht seit Jahren nur etwa jeder dritte Studierende im Studium ins Ausland.

Zur PM »

Auslandszeit stellt neue Flugsuchmaschine auf Open-Return-Ticket.de vor

Wer eine längere Zeit nach Australien, Neuseeland, Nordamerika oder Asien reisen möchte, kann jetzt die neue Flugsuchmaschine für Langzeitreisende, Work and Traveller und Backpacker nutzen. Die Flugsuchmaschine Open-Return-Ticket.de zeichnet aus, dass sie Flüge mit kostenlos umbuchbarem und daher flexiblem Rückflugtermin mit günstigen Sondertarifen für junge Leute und Studenten anbietet.

Zur PM »

Mit oder ohne Agentur zur Auslandszeit?

Kann ich mein Auslandsjahr selbst organisieren? Diese Frage stellen sich viele, die mit dem Gedanken spielen, ein Auslandsjahr unabhängig von einer Organisation selbst zu organisieren. Ob mit oder ohne Agentur: Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile, und nicht immer ist die eigenständige Organisation eine Option oder möglich.

Zur PM »