Die Kosten für einen Auslandsaufenthalt können stark schwanken und hängen von vielen einzelnen Faktoren ab, zum Beispiel von den Lebenshaltungskosten im Zielland und der Länge des Auslandsaufenthalts. Zu den teuersten Optionen gehört zum Beispiel ein ganzes Studium in einem Land wie den USA. Hier können auch teils sehr hohe Studiengebühren fällig werden. Allerdings gibt es wesentlich preisgünstigere Möglichkeiten für Ihr Kind, ins Ausland zu gehen. Weiterhin gibt es eine Reihe von finanziellen Fördermöglichkeiten.

Zu den Kosten eines Auslandsaufenthalts gehören unter anderem:

  • Kosten für An- und Abreise ins Zielland, zum Beispiel per Flugzeug
  • Miete für Zimmer oder Wohnung oder Unterbringung bei einer Gastfamilie
  • Lebenshaltungskosten für Lebensmittel, Transport, etc.
  • Kosten für mögliche Reisen während des Auslandsaufenthalts
  • Kosten für den Versicherungsschutz, zum Beispiel Auslandsreisekrankenversicherung

Ein Auslandsaufenthalt kann wesentlich günstiger sein, wenn man als Teilnehmer durch eigene Arbeit einen Mehrwert vor Ort erbringt und dafür entlohnt wird. Als Au-Pair bekommt man so zum Beispiel Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld, bei Work and Travel lässt sich mit den richtigen Jobs meist sogar der gesamte Aufenthalt finanzieren.

Am besten ist es, wenn Sie eine Liste der Ausgaben erstellen, die für den Auslandsaufenthalt Ihres Kindes anfallen. In einem nächsten Schritt können Sie sich über die Finanzierung des Aufenthaltes Gedanken machen.

Hier finden Sie noch mehr Infos bezüglich der Kosten eines Auslandsjahres:
>> Kosten

Detaillierte Infos zu den Kosten eines Work and Travel-Aufenthalts gibt es in unserer übersichtlichen Kostenvergleichs-Infografik der wichtigsten Work and Travel-Länder:



Der große Work & Travel-Kostenvergleich


Melde dich jetzt zu unserem kostenlosen E-Mail-Tutorial "Work and Travel ganz einfach selbst organisieren" an und erhalte als Dankeschön unseren übersichtlichen Kostenvergleich der wichtigsten Zielländer mit Vergleichstabelle und Infografik.


Work and Travel Kostenvergleich

>> Jetzt den großen Work and Travel-Kostenvergleich sichern



Wie finanziere ich einen Auslandsaufenthalt?

Für die Finanzierung eines Auslandsaufenthalts bieten sich verschiedene Möglichkeiten an:

  • Ersparnisse
  • Verdienste aus möglichen Jobs Ihres Kindes
  • Geldgeschenke zu Geburtstag, Weihnachten und anderen Anlässen
  • Fördermöglichkeiten wie Stipendien oder Auslands-Bafög
  • Bildungskredit

Überlegen Sie zunächst, welche finanziellen Mittel Ihnen zur Verfügung stehen, um einen Auslandsaufenthalt zu finanzieren. Wie viel Geld können Sie oder auch Ihr Kind in diesen Aufenthalt investieren? Meistens nimmt die Organisation eines Auslandsaufenthalts auch einige Zeit in Anspruch. Diese kann Ihr Kind nutzen, um sich über einen oder mehrere Jobs etwas dazuzuverdienen. Das angesparte Gehalt kann dann ebenfalls in den Auslandsaufenthalt investiert werden.

Einige Auslandsaufenthalte kann Ihr Kind auch zumindest teilweise durch die eigene Arbeit vor Ort finanzieren, zum Beispiel bei Work and Travel.

Stipendien für den Auslandsaufenthalt

Es gibt eine ganze Reihe von Stipendien und Förderprogrammen, welche die Finanzierung eines Auslandsaufenthalts ganz oder teilweise übernehmen. Die Voraussetzungen für eine Förderung sind sehr unterschiedlich, so können zum Beispiel Schulnoten, Herkunft, Zielland und auch ehrenamtliches Engagement bei der Bewerbung eine Rolle spielen. Es ist aber auf keinen Fall notwendig, ein absoluter Überflieger zu sein, um ein Stipendium zu erhalten. Sie und Ihr Kind sollten daher auf jeden Fall eine Bewerbung ins Auge fassen und sich genau über die Möglichkeiten informieren!

Mehr Infos zu Stipendien für alle Formen von Auslandsaufenthalten gibt es hier:
>> Stipendium

Stipendien für einen Schüleraustausch werden zum Beispiel durch den Deutschen Fachverband High School e.V. (DFH), das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP), dem „American Institute For Foreign Study Group“ (AIFS) oder „Open Door International e.V.“ vergeben.

Eine Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten eines Stipendiums für den Schüleraustausch finden Sie hier:
>> Stipendium für einen Schüleraustausch

Auch für die Freiwilligenarbeit im Ausland gibt es verschiedene Stipendien, eine Übersicht dazu finden Sie hier:
>> Stipendium für Freiwilligenarbeit

Für ein Studium im Ausland gibt es ebenfalls verschiedene Fördermöglichkeiten, zum Beispiel durch den DAAD – Deutscher Akademischer Austauschdienst.
Mehr Infos zu Stipendien für ein Auslandsstudium finden Sie hier:
>> Stipendium für ein Auslandsstudium

Auslands-Bafög und Erasmus-Programm

Bestimmte Auslandsaufenthalte wie zum Beispiel ein Auslandssemester können über Auslands-Bafög gefördert werden. Auch andere Formen einer Ausbildung können förderfähig sein. Dabei kann Ihr Kind möglicherweise auch dann Auslands-Bafög erhalten, wenn es kein Inlands-Bafög erhält, da die Voraussetzungen für das Auslands-Bafög niedriger liegen. Eine Bewerbung kann sich also auf jeden Fall lohnen.

Viele Studenten absolvieren ihren Auslandsaufenthalt über das von der Europäischen Union initiierte Erasmus-Programm, bei welchem ebenfalls eine finanzielle Förderung gewährt wird.

Mehr Infos zur Finanzierung eines Auslandsstudiums finden Sie hier:
>> Stipendium für ein Auslandsstudium

Bildungskredit für den Auslandsaufenthalt

Einige Banken bieten Bildungskredite an, die zur Finanzierung eines Auslandsaufenthalts genutzt werden können. Die genauen Konditionen können sich dabei zwischen einzelnen Banken stark voneinander unterscheiden. Ein Vergleich lohnt sich also.

Eine besondere Rolle nimmt hierbei die KfW – Kreditanstalt für Wiederaufbau ein. Die KfW ist eine Förderbank und Anstalt des öffentlichen Rechts. Sie bietet unter anderem den KfW-Studienkredit an.

Was tun, wenn der gewünschte Auslandsaufenthalt zu teuer ist?

Wenn für den gewünschten Auslandsaufenthalt nicht genügend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, müssen Sie nicht direkt aufgeben! In einem ersten Schritt sollten Sie schauen, ob Sie alle möglichen Finanzierungsmöglichkeiten unter die Lupe genommen haben. Dazu gehören unter anderem Stipendien, Auslands-Bafög und Bildungskredite.

Wenn Sie nach ausführlicher Recherche feststellen, dass die Finanzierung des Auslandstrips noch immer nicht gegeben ist, können Sie auch mögliche Alternativen zu der geplanten Reise prüfen, die es eigentlich immer gibt. Ein Studium im Ausland ist zu teuer? Wie wäre es mit einem Studium in Deutschland mit einem integrierten Auslandssemester?

Der mehrwöchige Sprachkurs in den USA lässt sich nicht finanzieren? Vielleicht wäre ein Sprachkurs in einem günstigeren Land eine Alternative, zum Beispiel in Großbritannien oder Malta?

Vielleicht besteht auch die Möglichkeit, einen kürzeren Sprachkurs zu absolvieren oder als Alternative einen Work-and-Travel- oder Au-Pair-Aufenthalt ins Auge zu fassen. Auch hier wird man die Sprache des Gastlandes intensiv lernen und kann durch die eigene Arbeit den Auslandsaufenthalt teilweise oder vielleicht sogar komplett finanzieren.

Weitere Informationen zur Finanzierung eines Auslandsaufenthalts finden Sie hier:
>> Finanzierung

Finden Sie hier Antworten auf weitere Fragen:


FINDE JETZT DEINE AUSLANDSZEIT!

Wähle aus über 500 Programmen & Projekten, die für dich passende Auslandszeit aus: